Announcement: 15 Jahre Popolino Windelhaus

31. Juli 2008 von admin

stadtgespraech

Für Inhaberin Dorothea Topolan und der ihr zur Seite stehende Tochter Kathrin Kröker ein wichtiger Anlass, allen Kundinnen und Kunde Danke zu sagen, haben sie doch einen wesentlichen Anteil an der Erfolgsgeschichte dieser Fachadresse. Im Jahr 1994 gründete Dorothea Topolan in einem 15 m² großen „Stubenladen“das Popolino Windelhaus an der Georgstraße in Wiedenbrück.

Sie wollte ihr Erfahrungen als Säuglingsschwester an junge Mütter und Väter weitergeben. Mit Baumwollwindeln von Popolino, Decken, Fellen, Wäsche und dem selbst entworfenen Pucksack startete das kleine Babygeschäft. Der dynamisch wachsende Kundenstamm machte schon nach zwei Jahren den Umzug in größere Geschäftsräume erforderlich. Die Inhaberin fand das neue Domizil zentral gelegen an der Marienstraße 24. Die Aufwärtsentwicklung des Geschäfts ging hier nit wachsendem Angebot und Vielfältigkeit der Produkte weiter. Vor 10 Jahren zog es in das geräumige Fachwerkhaus an seinen jetzigen Standort und Kundinnen und Kunden schätzen das Komplettangebot des Hauses. Ob den klassischen Kinderwagen oder die sportliche Buggyvariante, liebevoll ausgestattete Stubenwagen oder die Leander-Hängewiege. Höchste Sicherheit für den Transport im Auto durch Liegeschalen oder Autositze. Die Beratung sinnvoller Produnkte, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden, hat immer höchste Prioriät. Diese Philisophie wird durch ein positives Feedback der Kunden bestärkt. Zum Wohle des Kindes und zur Freude der Eltern, wird auch der modische Aspekt nicht vergessen. Sie finden bei Popolino alles für die Ausstattung des Neugeborenen, von der Mütze bis zur Mullwindel, den ersten Pucksack, das Wickelhemd, die Strampelhose und den Schlafsack. Lederkrabbelschuhe, die erste kleine Jeans, die Funktionsjacke und das feine Kleidchen von namenhaften Herstellern runde das vielseitige Angebot ab. Für die vielfältigen Wünsche der kleinen und großen Kunden steht der Inhaberin ein fünfköpfiges kompetentes Team zur Seite. Sie freuen sich darauf, auch in Zukunft, genau de Dinge präsentieren zu können, die den gehobenen Ansprüchen der kleinen Sprösslinge und ihren Eltern gerecht wird.

Quelle:  Stadtgespräch, April 2009

Tags:
Abgelegt in Allgemein

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte Ihr Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht mehrmals abzugeben.